Veyhl Projektwoche

Projekt „Solarhubschrauber“ findet seinen Abschluss

Ein Hauch von Wehmut lag über der seit fast 20 Jahren regelmäßig vor Weihnachten in der Waldschule durchgeführten Projektwoche mit dem Titel „Betrieb trifft Schule“ in Zusammenarbeit mit der Firma Veyhl GmbH aus Neuweiler-Zwerenberg. Das für beide Seiten stets sehr gewinnbringende Projekt fand mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8/9 seinen Abschluss, da dies der letzte Jahrgang der Werkrealschule ist.

 

Veyhl Projektwoche 1

 

Im Werkraum stellten die Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung der beiden Ausbildungsmeister Hansjörg Wolf (Elektrotechnik) und Georg Fenchel (Metalltechnik) einen solarbetriebenen Hubschrauber aus verschiedenen Werkstoffen her. Unterstützt wurden sie von den Lehrerinnen Havva Ceylan und Julia Rapp sowie dem ehemaligen Lehrer Willi Wurster. Neben dem Lesen von Konstruktionsplänen kamen Lötkolben, Gewindeschneider und Standbohrmaschine zum Einsatz. Die Schülerinnen und Schüler sägten Aluminiumteile in Form, feilten, isolierten Kabel mit Schlumpfschläuchen, schliffen Holzkufen und dokumentierten ihr Vorgehen in einem Projektbuch. Die Herstellung des solarbetriebenen Hubschraubers vernetzt Elemente der Elektro- und Metalltechnik in idealer Weise. Den Jugendlichen begegnete hier ein zusammenhängender Produktionsablauf von der Zeichnung bis zum fertigen Modell. Stolz präsentierten sie am Ende ihres Projektes vor allen Schülerinnen und Schülern der Waldschule ihren Solarhubschrauber und zeigten anhand einer Powerpointpräsentation den Herstellungsprozess.  

 

Veyhl Projektwoche 2

 

Rektor Wolfgang Rapp bedankte sich bei den beiden Ausbildungsmeistern Hansjörg Wolf und Georg Fenchel für die hoch engagierte und wertvolle Zusammenarbeit über all die Jahre hinweg, den stets ehrlichen und wertschätzenden Umgang miteinander und für die offenen und konstruktiven Gespräche. Durch ihr Engagement haben sie erheblich dazu beigetragen, dass viele ehemalige Waldschüler einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz bei der Firma Veyhl erhielten.

 

Veyhl Projektwoche 3

 

Veyhl Projektwoche 4